Wandern mit Hund in den Allgäuer Bergen

Wanderung auf das Riedberger Horn

Mittelschwere, abwechslungsreiche, familienfreundliche Wanderung mir einer herrlichen Rundumsicht auf die allgäer Bergwelt.

Grasgehrenhütte Kurzer Anstieg nach dem Parkplatz Willkommende Abkühlung im Schatten Riedberger Horn Zum Gipfel über den Ostrücken
Riedberger Horn Gipfelkreuz Riedberger Horn Gipfelkreuz-Inschrift Inschrift am Gipfelkreuz Glockenblume Kleine Glockenblume

Wegbeschreibung:

Das Riedberger Horn (1787 m), ein leicht zu erreichender Grasgipfel oberhalb des Riedbergpasses, ist aufgrund seiner wunderschönen Rundumsicht ein sehr beliebtes Ausflugsziel der Hörnergruppe. Vom Gipfel können Sie bei guter Fernsicht das gesamte Allgäu und die Allgäuer Alpen sehen. Das Besondere am Riedberger Horn ist aber der Heidelbeer- und Alpenrosenbestand. Wunderschön blühen hier an den Flanken des Berges im Frühsommer die Alpenrosen.


Der Anstieg ist teilweise steil, aber für jeden Wanderer und jeden Hund geeignet, da er keine keine alpinistischen Schwierigkeiten aufweist. Da dieser herrliche Aussichtsgipfel sehr beliebt ist, sollte man ihn mit dem Hund vorzugsweise an Wochentagen in Angriff nehmen.

Der Ausgangspunkt dieser Bergwandertour ist Grasgehren (1447 m) ein Skigebiet am Riedbergpass zwischen Obermaiselstein und Balderschwang. Parkmöglichkeiten gibt es auf dem großen Parkplatz bei der Grasgehrenhütte und an der Passstraße selbst. Wir starten also auf dem Parkplatz an der Grasgehrenhütte und folgen dem Hinweisschild Richtung Riedberghorn in Richtung Norden. Die auf dem Schild angegebenen 50 min bis zum Gipfel sind für Wanderer mit Hund vielleicht etwas knapp bemessen, da wir dem tapferen Begleiter an dem steilen Anstieg doch die ein oder andere Verschnaufspause gönnen wollen.

Der größte Teil des Wanderweges ist geteert oder grob geschottert, auf dem letzten Stück zum Gipfel folgt schließlich ein felsiger Bergpfad, der in wenigen steilen Kehren hinauf zum Gipfelkreuz führt. Der Pfad ist aber auch für weniger geübte Bergwanderer ohne Schwierigkeiten zu begehen. Unterwegs gibt es kaum Schatten und keine natürlichen Wasserstellen. Daher sollte man zumindest an warmen, sonnigen Tagen Wasser unbedingt mitnehmen.

Für den Abstieg gibt es verschiedene Möglichkeiten, entweder den selben Weg wieder zurück oder der Pfad auf der Südseite, der am Skihang entlang verläuft (Beschilderung am Gipfel Richtung Grasgehren/Mittelalpe). Allerdings kann dieser Weg nur bei trockenen Witterungsbedingungen empfohlen werden, da die Wiese matschig wird, wenn es vorher geregnet hatt..

Quelle: Mit dem Hund in die Allgäuer Berge

 Streckenverlauf - Riedberger Horn

Übersicht

Streckendaten:

Länge: ca. 4 km
Gehzeit: ca. 2:45 Std.
Höhendifferenz: 300 m
Höchster Punkt: 1787 m

Anforderung:

Mittelschwere Gipfeltour, breite Wege bis kurz vor den Gipfel, dann felsiger Bergpfad am Gipfelanstieg

Sehenswertes:

Herrlicher Rundumblick auf die umliegende Bergwelt.

Naturliebhaber wird der Heidelbeer- und der große im Frühsommer blühende Alpenrosenbestand begeistern.

Parkmöglichkeit:

Kostenloser Parkplatz bei der Grasgehrenhütte (Riedbergpass).

Anfahrt:

Auf der B 19 von Kempten kommend bis Fischen, dann rechts Richtung Obermaiselstein / Balderschwang, am Riedbergpass rechts hoch zur Grasgehrenhütte.

Wasser für den Hund:

Sollte mitgenommen werden.

Einkehr:


Letzte Begehung:

Juli 2010

Literatur zum Thema Wandern im Allgäu:

( = Partnerlink)
Zurück zu den Tourenvorschlägen

Kommentare



Sport ist ihre Leidenschaft

Der Outdoorspezialist Teamalpin GmbH arbeitet als traditionsbewusstes Familienunternehmen bereits in der 3. Generation. "Mit Liebe zum Sport, mit Respekt vor der Natur und ehrlicher Kompetenz zum Kunden" überzeugt das Team als "fairer und preisbewusster" Partner.

Deuter Rucksäcke bis zu 30% reduziert

Lagerverkauf: Teamalpin GmbH, Dorfstrasse 11, 83379 Weibhausen





Urlaubsportale: 

Logo 88x31     www.bergeundmeer.de