Wandern mit Hund im Tannheimer Tal

vom Füssener Jöchle nach Grän

Leichte bis mittelschwere, familienfreundliche Wanderung mit Bergpanorama.

Füssener Jöchle Gondelbahn zum Füssener Jöchle Bergpanorama vom Füssener Jöchle Bergpanorama vom Füssener Jöchle Tannheimer/Gräner Höhenweg Tannheimer/Gräner Höhenweg
Kellenspitze, Gimpel, Rote Flüh Das Trio Kellenspitze, Gimpel und Rote Flüh Gräner Höhenweg Vor dem Abstieg zur Seben Alpe, im Hintergrund der Aggenstein Aggenstein Blick hinunter zur Seben Alpe
Gebirgsbach Trink- und "Kneip"-Gelegenheit am Gebirgsbach Schwalbenwurz-Enzian Viele Schwalbenwurz-Enzianpflanzen säumen den Weg Tannheimer Tal Abstieg ins Tal, oberhalb des Weilers Enge

Wegbeschreibung:

Wer wie wir Glück mit dem Wetter hat, bekommt gleich zu Beginn der Wanderung ein wunderbares Panorama über die Allgäuer Alpen zu sehen. Mit Hilfe des Panoramablick-Informators kann der interessierte Bergwanderer vom Gamskopf alle von hier aus sichtbaren Berggipfel bestimmen.


Mit der Kabinenbahn (Sommertarife, Hunde sind frei) fahren wir zunächst auf das Füssener Jöchle. Von der Bergstation Füssener Jöchle geht es dann auf dem Gräner Höhenweg (Weg Nr. 414) Richtung Aggenstein/Bad Kissinger Hütte.

Die "Aussichtsplattform" auf dem Gamskopf befindet sich nach etwa 10 min Gehzeit auf der linken Seite. Nachdem wir uns endlich vom Gipfelfernblick losgerissen haben, wandern wir weiter und steigen in einer Mulde hinab zur Seben Alpe auf ca. 1640 m, immer mit Blick auf den markanten Südhang des Aggenstein.

Hinter der Seben Alm an einer Weggabelung folgen wir dem Wegweiser nach Grän und steigen auf dem Weg 40 parallel zum Gebirgsbach in die Enge ab. Der schmale Waldweg ist mit hervorstehenden Steinen und Baumwurzeln stark durchzogen und fordert wegen der Stolpergefahr unsere ganze Aufmerksamkeit, wobei uns unser kleiner Begleiter Krümel wieder mal zeigt, wie geschickt und selbstbewusst er sich seinen Weg durch das Wurzelwerk bahnen kann. Der Wanderweg mündet schließlich in einen breiten Wirtschaftsweg, dem wir in den Gräner Ortsteil Lumberg folgen. Ab Lumberg folgen wir der Beschilderung zur Talstation der Gondelbahn.

Da wir ab Erreichen des Wirtschaftsweges ungeschützt der Sonne ausgesetzt und nach dem langen Abstieg doch etwas erschöpft waren, hätten wir uns unser Auto schon auf dem Parkplatz im Weiler Enge gewünscht. Das werden wir uns fürs nächste Mal merken und von hier aus Richtung Bergbahn starten.

 Streckenverlauf - vom Füssener Jöchle nach Grän

Weitere Details mit Kalorienverbrauchsrechner
(der Kalorienverbrauchsrechner befindet sich auf der Outdooractive-Übersichtsseite unten rechts).
Hier besteht auch die Möglichkeit, den Streckenverlauf inklusive der Tourdaten auszudrucken.

Übersicht

Streckendaten:

Länge: ca. 7,0 km
Gehzeit: ca. 2:45 Std.
Aufstieg: ca. 160 m
Abstieg: ca. 800 m
Höchster Punkt: 1.890 m

Anforderung:

Leichte bis mittelschwere, familientaugliche Wandertour

Sehenswertes:

Herrliche Aussicht auf die umliegende Bergwelt und ins Alpenvorland mit Hopfensee, Forggensee und Bannwaldsee, Panoramablick-Informator

Parkmöglichkeit:

Kostenloser Parkplatz an der Talstation der Gondelbahn.

Anfahrt:

Von der A7 die Ausfahrt Oy/Mittelberg nehmen, und durch Nesselwang und Pfronten in Richtung Österreich fahren. In Pfronten-Steinach nach Grän/Tannheimer Tal abbiegen und der Straße durch das Engetal bis nach Grän zur Bergbahn folgen.

Wasser für den Hund:

Im zweiten Teilstück durch den Gebirgsbach reichlich vorhanden.

Einkehr:


Letzte Begehung:

September 2012

Literatur zum Thema Wandern im Tannheimer Tal

( = Partnerlink)
Zurück zu den Tourenvorschlägen

Kommentare



Sport ist ihre Leidenschaft

Der Outdoorspezialist Teamalpin GmbH arbeitet als traditionsbewusstes Familienunternehmen bereits in der 3. Generation. "Mit Liebe zum Sport, mit Respekt vor der Natur und ehrlicher Kompetenz zum Kunden" überzeugt das Team als "fairer und preisbewusster" Partner.

Deuter Rucksäcke bis zu 30% reduziert

Lagerverkauf: Teamalpin GmbH, Dorfstrasse 11, 83379 Weibhausen





Urlaubsportale: 

Logo 88x31     www.bergeundmeer.de